Bodengutachten

​Eine Baugrunduntersuchung dient der Erfassung des Untergrundaufbaus vor Ort, d. h. der fachkundigen Ansprache anstehender Bodenhorizonte und der Ermittlung von Bodenkennwerten. Daraus lässt sich u.a. die maximale Bodenpressung zur Gründung eines Bauwerkes ableiten.

Bei vielen Planungen und Baumaßnahmen wird die Geologie des Untergrundes außer Acht gelassen. Hierdurch können spätere Probleme entstehen, wie

  •             Baustellenstop
  •             Grundwassergefährdung
  •             Hang- oder Böschungsabbruch
  •             Setzungen des Baugrundes

Wir führen die notwendigen Geländeuntersuchungen (Bohrungen, Rammkern- und Rammsondierungen) nach DIN 4020, DIN EN ISO 22475-1 (früher geregelt durch DIN 4021), DIN EN ISO 14688-1, DIN EN ISO 14689-1, DIN EN ISO 22475-1 (früher geregelt durch DIN 4022) durch.

Anhand der Geländeuntersuchungen und der Versuche im bodenmechanischen Labor erstellen wir Ihnen ein ingenieurgeologisches Bodengutachten mit einer Darstellung der Untersuchungsergebnisse, Setzungsabschätzungen und Empfehlungen für die Gründung. Wir erkunden, untersuchen und beurteilen fachgutachterlich die Baugrundverhältnisse unterschiedlichster Art, vom Einfamilienhaus bis zum unterkellerten Industriebau, auch bei schwierigsten Baugrundverhältnissen.

BÜRO FÜR UMWELTPLANUNG SPOO & PITTNER GmbH

Zur Festung 13
D-54318 Mertesdorf (Trier)

Tel:           + 49 (0) 651 995 10 11
Fax:          + 49 (0) 651 995 10 13
Email:      mail@buero-fuer-umweltplanung.de

Datenschutzerklärung

D-PL-19785-01-00_DAkkS_Symbol_ILAC_RGB_2